Natenom´s Blog

Linux, Mumble, IT, Open-Source, Creative Commons and more

HTML5-Jamendo-Player jPlay

HTML5-Jamendo-Player jPlay

| 2 Comments

Am 9.04.2012 hat “Lord BlackFox” (Thomas Baquet)  auf der Jamendo-Developer Mailingliste den noch in Entwicklung befindlichen HTML5-Jamendo-Player “jPlay” vorgestellt. Er steht unter der Lizenz GPLv3 und den Quelltext des Programms gibt es bei Github.

Aufbau

Der Player ist aufgeteilt in drei Spalten:

  • Links: Liste der Alben, sortiert nach Beliebtheit oder Veröffentlichungsdatum und Alben-Suche bzw. Filter
  • Mitte: Stücke des aktuell gewählten Albums und alle weiteren Alben eines Künstlers/einer Gruppe Hier gibt es auch Links zur Albumseite bei Jamendo, zum Herunterladen des Albums (leider nur im MP3-Format, aber dafür gibt es ja jogg) und zur Unterstützung des Künstlers/der Gruppe.
    Man kann einzelne Stücke oder ein ganzes Album zur Playlist hinzufügen
  • Rechts: Die aktuelle Playlist und die Zeitleiste
    Es ist auch möglich, einzelne Stücke herunterzuladen oder das zugehörige Album in der mittleren Spalte anzuzeigen.
HTML5-Jamendo-Player jPlay

HTML5-Jamendo-Player jPlay

Rechts oben wird je nach Kontext eine kurze Beschreibung angezeigt.

Ausprobieren

Zum Ausprobieren gibt es auf der Website des Entwicklers eine Demo.

Da der ganze Player letztlich im Browser läuft, kann man ihn aber auch lokal “hosten”, indem man sich das Archiv von Github herunterlädt, in ein lokales Verzeichnis entpackt und im Browser aufruft.

Fazit

Es macht sehr viel mehr Spaß mit diesem Player neue Musik zu entdecken als direkt auf der Website von Jamendo, da man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Flotter ist es auch.

Mal sehen, wie sich jPlay weiterentwickelt.

Ähnliche Themen...

Natenom

Author: Natenom

Natenom interessiert sich für OpenSource, Linux, Server, Creative Commons, speziell für Mumble und einige wenige Dinge mehr. Er hört und findet gerne freie Musik.

2 Comments

  1. Super sache!! leider habe ich keine programmierkenntnisse sonst würde ich mitbasteln :)

    aber ein paar vorschläge hätte ich schon:
    1. als wordpress plugin umbauen. es gibt kein (!) Jamendo plugin für wordpress.
    2. freischwebend. dann kann es beim besuch auf einer webseite gestartet werden und parallel laufen.
    3. alle steuerelemente in einer linie und runter. (Bei allem Respekt!) es hat momentan so einen stufen-charakter, keine klare linie.
    4. die “drei-teilung” finde ich super! beibehalten und in der rechten spalte noch song-infos einblenden.
    5. kann man die plattencover irgendwie animieren? jetzt übertreibe ich :)

    tolles project!! mach einen flattr sticker an das projekt und basteln regelmäßig…

    gruss
    brubaker

Leave a Reply

Required fields are marked *.


+ four = 7